Dampfkühlung

Desuperheater
Dampfkühler verringern die Temperatur von überhitztem Dampf auf seinen Sättigungspunkt, damit sich optimale Wärmeübertragung und Effizienz erzielen lassen.
Bei vielen Fertigungsprozessen wird Dampf zuerst überhitzt und dann unter hohem Druck verteilt, um so die Entstehung von Kondensattröpfchen zu verhindern. Bei Turbinenanwendungen können Tröpfchen erhebliche Schäden an den Turbinenschaufeln verursachen. In nachgeschalteten Anwendungen wird kühlerer Dampf benötigt. Enthitzer spritzen Kühlwasser ein, um den Dampf bis zu seinem Sättigungspunkt abzukühlen und damit in diesen Anwendungen für optimale Wärmeübertragung zu sorgen.
Spray Type

Dampfkühler mit Sprühdüse

  • Direkteinspritzung von Kühlwasser
  • Max. Verhältnis von zum maximaler zu minimaler Durchflussmengeenge 2:1
  • Geringer Druckabfall
  • Anwendungen mit konstanter Dampfbelastung
  • Einfach und kostengünstig
Venturi Type

Venturi-Typ

  • Einspritzung über Düsenöffnung
  • Max. Verhältnis von zum maximaler zu minimaler Durchflussmengeenge 10:1
  • Hoher Druckabfall
  • Kein Hochdruckdampf oder Kühlwasser erforderlich
Ejector Atomizing Type

Ejektor-Zerstäuber

  • Zerstäubermischkammer
  • Max. Verhältnis von zum maximaler zu minimaler Durchflussmengeenge 50:1
  • Durchschnittlicher Druckabfall
  • Optional mit Steuereinheit
  • 1,5-facher Prozessdampfdruck erforderlich

Komplettlösungen

Von Produkten und Dienstleistungen bis hin zur Schulung und Support können wir Ihre Systeme zur Handhabung von Fluiden entwerfen, herstellen, installieren und warten. Eine Partnerschaft mit uns sorgt dafür, dass Ihre Abläufe vollständig integriert sind, damit Sie maximale Leistung erzielen.
Kadant
© Kadant